..hier gibt es Wissenswertes für Ihre Anlagen

Heizkörper - Thermostatventile:

Vermeiden Sie, dass das Ventil durch Möbel oder Vorhänge verdeckt wird oder schlecht bedient werden kann.

Drehen Sie am Ende der Heizperiode das Ventil voll auf. So vermeiden Sie ein Festkleben der Dichtung im Ventil.

Benutzen Sie das Thermostatventil nicht als "Zu / Auf - Ventil". Der im Kopf eingebaute Temperaturfühler übernimmt diese Funktion und hält die Raumtemperatur annähernd konstant.

Thermostatventile stellen den Raum auf die richtige Temperatur ein. Jedes Grad Raumtemperatur zuviel pro Heizperiode kostet etwa sechs Prozent der Gesamtrechnung.
Das bedeutet eine Heizkostenersparnis von 6%.

 

Die Heizungsanlage auffüllen:

  • Alle Heizkörperventile voll aufdrehen und die Pumpe abschalten.
  • Den Füllschlauch anschließen, aber den Schlauch am Kesselfüll- und Entleerungshahn noch nicht ganz fest anziehen.
  • Den Kaltwasserhahn öffnen und den Füllschlauch "entlüften".
  • Jetzt die Füllschlauch - Verbindung anziehen.
  • Das System auf ca. 2 bar füllen.
  • Warten Sie ca. eine halbe Stunde, damit die Luft in die Hochpunkte wandern kann.
  • Heizkörper entlüften: Öffnen Sie die Schraube am Heizkörper mit einem Schlüssel und lassen Sie die Luft entweichen bis etwas Heizwasser ohnen Luft austritt.
  • Überprüfen Sie den Anlagendruck: Der entgültige Anlagendruck sollte überschlägig sein.
    (Gebäudehöhe in Meter geteilt durch 10 + 0,5bar; z.B. bei einem 10m hohen Gebäude = 1,5bar.)
  • Die Heizkörper-Thermostatventile wieder öffnen und wieder auf den gewünschten Wert einstellen.
  • Jetzt die Pumpe wieder einschalten.
 

Heizkörper entlüften:

Zuerst die Pumpe ausschalten.

Öffnen Sie die Schraube am Heizkörper mit einem Schlüssel und lassen Sie die Luft entweichen bis etwas heißes Wasser ohnen Luft austritt.

Jetzt noch den Anlagendruck überprüfen und gegebenenfalls wieder auffüllen.
Siehe dazu Tipp "Heizungsanlage auffüllen".

 
 

Räume richtig lüften:

 

Lassen Sie die warme Raumluft nicht durch ein zu langes Lüften entweichen.

Lüften Sie lieber 2 - 3 mal täglich für 5 - 10 Minuten durch öffnen der Fenster.

Denken Sie daran zuvor die Thermostatventile an den Heizkörpern zu schließen.

 
  nach oben   zurück