...Solaranlagen und Photovoltaik

Was ist eigentlich Photovoltaik?

Photovoltaik ist die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom - mit Solarzellen.
Die Solarzellen bestehen meistens aus Silizium, einem Element, das in der Natur sehr häufig vorkommt.
Strahlt die Sonne auf die Solarzellen, baut sich zwischen der Ober- und Unterseite eine Gleichspannung auf.
Diese Energie kann in Solarakkus gespeichert, mit einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt oder direkt genutzt werden.
Handelsübliche Solarzellen erreichen einen Wirkungsgrad bis zu 17% und werden zu Solarmodulen verschaltet.

1 kW installierte Photovoltaik erspart:

  • ca. 324kg Steinkohle oder
  • ca. 225 l Heizöl oder
  • die Entstehung von ca. 1035kg CO2 und
  • schenkt Ihnen 800 kWh Strom im Jahr
 
 

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Arten von Photovoltaikanlagen:

  Inselanlagen Netzeinspeiseanlagen
 

Ein Wochenendhaus im Grünen, aber ohne Stromanschluß?
Das ist nur ein Beispiel wo eine autarke Solarstromanlage die Lösung bietet.
Ein Stromspeicher (Akku) sorgt dafür, dass auch nachts und in bestrahlungsarmen Zeiten Solar-Strom zur Verfügung steht.

Folgende Komponenten werden benötigt:

  • Solarmodul
  • Solarbatterie (Akku)
  • Laderegler
  • Wechelrichter für Inselbetrieb

Die einfachste Möglichkeit, den mit einer Photovoltaik-Anlage gewonnenen Strom zu nutzen, bietet die Einspeisung des erzeugten Stromes ohne Zwischenspeicherung direkt in das öffentliche Netz.
Dieser eingespeiste Strom wird seit 01.01.2002 mit 48,11 Cent pro kWh 20 Jahre lang vergütet.


Folgende Komponenten werden benötigt:

  • Solarmodul
  • Wechselrichter zur Netzeinspeisung
  • optional: Anlagenüberwachung über PC oder Display
    SMA-PV-Anlage Live
Aufdachmontage

Modul-Montage auf Schrägdächer - das Modulfeld wird über der Dachhaut (Ziegel usw..) montiert. Somit bleibt die alte Dachhaut vollständig erhalten.
Die Befestigung der Halterung mit Dachhaken erfolgt auf den Dachsparren, und ist somit sturmsicher installiert.

 

Hierbei wird das Modulfeld direkt in die Dachfläche integriert - das Modulfeld ersetzt in diesem Fall die alte Dachhaut komplett. Vor allem bei Neubauten eignet sich dieses System, denn es werden die Kosten für die Dachziegel und deren Montage eingespart.

  Indachmontage
  Track- Rack  

Die Nachführung der Solarmodule nach dem Ost-West-Verlauf der Sonne erfolgt durch Gewichtsverlagerung einer Gasfüllung und somit völlig ohne zusätzliche Energie von außen.
Durch die optimale Ausrichtung der Module zur Sonne, erhöht sich die Energieausbeute um ca. 35%.
Weiterhin besteht die Möglichkeit die Module an der Fassade, aufgeständert, als Markise usw. zu montieren.

Wir bieten Ihnen komplett und optimal aufeinander abgestimmte Solarsysteme mit Flach- bzw. Vakuum Röhrenkollektoren und die dazu passende Systemtechnik.
Mit allen notwendigen Sicherheitseinrichtungen und der Regelung für die maximale Nutzung des Solarangebotes.


Der Vitosol 200 ist ein Hochleistungskollektor, der sich ideal für die lageunabhängige Montage eignet. Er kann aufgrund direkter Durchströmung sogar ohne Aufständerung auf ein Flachdach gelegt oder senkrecht an einer Fassade montiert werden. Die einzelnen Röhren lassen sich radial drehen und so optimal zur Sonne ausrichten.

Für die Warmwasserbereitung empfehlen wir Solarkollektoren, die zur reinen Wärmegewinnung mit besserem Wirkungsgrad und kostengünstiger arbeiten als Photovoltaikmodule.

Elektrische Geräte kann man jedoch mit Solarkollektoren nicht betreiben.

 
  nach oben   zurück